Newsletter online betrachten.
###USER_anrede### ###USER_first_name### ###USER_last_name###

Newsletter April 2015

Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE

Meine Pyramide
Mit dem neuen Online-Angebot "Meine Pyramide" der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE und des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV lässt sich eine Lebensmittelpyramide mit den persönlichen Wunschlebensmitteln zusammenstellen.
"Meine Pyramide" regt zu einer bunten Abwechslung an und dient als Orientierung für eine ausgewogene und genussvolle Ernährung. Das kostenlose Tool ist verfügbar unter www.meinepyramide.ch.

Ausgewogen und mit Genuss Essen am Arbeitsplatz
Am  14. und 15. April 2015 ist die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE gemeinsam mit «5 am Tag» – eine Empfehlung der Schweizer Lebensmittelpyramide – an der Personalfachmesse «Personal Swiss» in Zürich.
Die SGE unterstützt Firmen bei Ernährungsfragen. Zum Dienstleitungsangebot gehören Beratungen, Konzepte, Optimierung von Menus, massgeschneiderte und praxisbezogene Vorträge, Workshops und Gesundheitstage.
Mehr zur Ernährung am Arbeitsplatz www.sge-ssn.ch/arbeitsplatz
Mehr zum Ernährungstest Nutricalc® www.nutricalc.ch

Mitgliederversammlung der SGE
Die Mitgliederversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE findet dieses Jahr am 28. April in Lausanne am CHUV – Centre hospitalier universitaire vaudois statt. Nach dem offiziellen Teil von 10.45 bis 11.30 Uhr öffnet das CHUV seine Tore und bietet einen Blick hinter die Kulissen. Details unter: www.sge-ssn.ch/mv


AES

Essstörungen – Wie vorbeugen?
Was können Sie selbst machen um nicht in die Essproblem-Falle zu tappen. Wenn Sie schon in der Falle sitzen, finden Sie Hinweise wie sich Selbst unterstützen können und was für Schritte möglich sind. Zwei kurze Slideshows führen in die Themen "Essmythen" und "Gesundes Körpergewicht" ein, zwei Informationsflyer stehen zum Download bereit. http://www.aes.ch/essstoerungen/wie-vorbeugen.html


Essstörungen – Wie angehen?
Essstörungen – Was kann ich selbst machen?
Drei Dokumente zum Download zu den Themen Anorexie, Bulimie und Binge Eating geben Unterstützung im Erkennen und im Umgang mit der Essstörung oder dem Essproblem. http://www.aes.ch/tipps/was-kann-ich-machen.html


Geleitete Gruppe für Eltern junger Menschen mit Magersucht oder Bulimie
Wenn Jugendliche und junge Erwachsene Magersucht oder Bulimie haben, erleben ihre Eltern oft Ängste, Schuldgefühle, Hilflosigkeit und Ärger und fühlen sich sehr allein. Die Gesprächsgruppe für Mütter und Väter bietet die Möglichkeit, andere Eltern in einer ähnlichen Situation kennen zu lernen, sich auszutauschen, gegenseitig zu unterstützen und gemeinsam neue Verhaltensweisen auszuprobieren und einzuüben.
Die Teilnehmer/-innen bestimmen die konkreten Themen, die besprochen werden. Diese reichen von «Wie verhalte ich mich am Esstisch?» über «Wie gehe ich mit Schuldgefühlen um?» bis zu «Wie kann ich mich ablösen?» und «Wie steige ich aus dem Spiel aus, das hier gespielt wird?». http://www.aes.ch/angebot/gespraechsgruppen.html#eltern


Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Neu: Das Schweizerische Fotobuch, das in der Nationalen Ernährungserhebung menuCH eingesetzt wurde, steht ab sofort für interessierte Forschende, Lehrpersonen sowie Personen, welche in der Beratung tätig sind auf Anfrage zur Verfügung.
http://www.blv.admin.ch/themen/04679/04978/05866/index.html?lang=de

ETH Zürich Labor für Humanernährung

MAS in Ernährung und Gesundheit
Naturwissenschaftler/innen wird eine Weiterbildung angeboten, die einen umfassenden Einblick in verschiedene Aspekte der Ernährung, der Prävention von Krankheiten und der Beeinflussung der Gesundheit durch Nahrungsaufnahme gibt. Dies beinhaltet auch vertieftes Wissen in Ernährungsphysiologie, Toxikologie, Nutrigenomics sowie in Ernährungsforschung und relevanten Methoden.

Zielpublikum: Pharmazeuten, Ärzte, Bewegungswissenschaftler und andere Naturwissen-schaftler/innen.

Nächster Studienbeginn: 14.09.2015
http://www.humannutrition.ethz.ch/education/continuing_education


Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) / Departement Gesundheit

Bachelor of Science SUPSI Ernährung & Diätetik
Die gesunde Ernährung wird in unserer Gesellschaft immer zentraler und die Nachfrage an entsprechenden Fachkräften in der Gesundheitsbranche wächst. Der Bachelor-Studiengang Ernährung & Diätetik ermöglicht Ihnen eine berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Ernährungsberater/in FH (Bachelor of Science), mit der Ihnen ein vielfältiges Tätigkeitsfeld in verantwortungsvollen Positionen offen steht.
http://www.ffhs.ch/studienangebot/gesundheit/bsc-ernaehrung-diaetetik


Master of Advanced Studies (MAS) Gesundheitsförderung
Die Gesundheit ist ein zentrales Thema unserer Gesellschaft. Der Auftrag der Gesundheitsförderung besteht darin, die gesundheitsfördernden Ressourcen von Individuen und Bevölkerungsgruppen zu stärken. Im Fokus des Master of Advanced Studies (MAS) Gesundheitsförderung steht die Frage, wie die Menschen zu einem gesunden Verhaltens- und Lebensstil motiviert werden können.
http://www.ffhs.ch/studienangebot/gesundheit/mas-gesundheitsfoerderung


IG Zöliakie

Zöliakie-Monat Mai 2015
Verschiedene Beiträge von Gastronomie, Detailhandel, Produzenten und Regionalgruppen der IG Zöliakie finden wieder im Zöliakie-Monat Mai statt.
Z. B. in Form eines glutenfreien saisonalen Menüs oder speziellen Packages inklusive Übernachtung oder im Detailhandel als "Tag der offenen Tür".
Alle geplanten Aktivitäten und Aktionen zum Thema "Glutenfrei im Monat Mai" werden auf unserer Website www.zoeliakie.ch ab Ende April 2015 gelistet.


Zölikids Sommerlager 2015
Sommerlager 2015 für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren.
Das Sommerlager findet vom Sonntag 12. Juli bis Samstag 18. Juli 2015 auf dem Beatenberg im Berner Oberland statt.
Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.zoelikids.ch


Nutrinet-Netzwerk Ernährung und Gesundheit

Nutrinet-Frühlingstagung in Bern «Ernährung und Migration»
Die Nutrinet-Frühlingstagung findet am Mittwoch, 6. Mai 2015 von 13.45–16.45 Uhr zum Thema «Ernährung und Migration» in Bern statt. Es werden verschiedene Projekte aus unterschiedlichen Settings vorgestellt.
Melden Sie sich jetzt an! www.nutrinet.ch/de/tagungen/


Schweizerische Adipositas-Stiftung SAPS

SAPS auf facebook: Beachtung steigend
Der aktive Dialog mit dem Zielpublilkum wird auch für Patienten-Organisationen immer wichtiger. Seit zwei Jahren besteht die SAPS-Facebook-Seite, die allerdings bisher ein eher bescheidenes Dasein fristete. Seit einiger Zeit ist die Redaktion bestrebt, interessante und unterhaltende Faits Divers zum Thema zu verlinken, was auf eine positive Resonanz gestossen ist und zunehmend neue Kontakte generiert. LeserInnen von Nutrinet-Info sind daher herzlich eingeladen, sich gelegentlich über diesen Link einzuklicken: https://www.facebook.com/pages/Schweizerische-Adipositas-Stiftung-SAPS/136917973081414


SAPS als Partnerin beim Schweizer Gesundheitstag 2015

Erstmals beteiligt sich die Schweizerische Adipositas-Stiftung SAPS am diesjährigen "Schweizer Gesundheitstag", der am 9. Juni mit verschiedenen Aktivitäten sowohl die Medien wie Bundespolitiker und eine breitere Öffentlichkeit dazu motivieren will, ihre Herz-Kreislauf-Risikofaktoren bestimmen zu lassen: Bauchumfang, Blutdruck, Blutzucker, Blut-Lipidwerte. Der Tag steht unter dem Patronat von Gesundheitsförderung Schweiz und vereinigt eine Reihe von Eventpartnern aus dem Gesundheits-Bereich. Siehe: http://www.schweizer-gesundheitstag.ch/index.php/durchfuehrung-2015


Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens

Neuland – Sachcomic zum Thema Stillen und Wochenbett
Eine vergnügliche Bildergeschichte von Kati Rickenbach über das junge Paar Louise und Tom ab den ersten Stunden nach der Geburt ihrer Tochter Anna bis in die ersten Wochen und Monate, in denen die neue Familie mit Themen wie Stillen, Ernährung, Hormone und allerlei anderem beschäftigt ist.
Liebevoll und detailgetreu gezeichnet, eignet sich das Buch hervorragend als Geschenk für werdende und neue Eltern. http://www.stiftungstillen.ch/logicio/pmws/indexDOM.php?client_id=stillen&page_id=comic&lang_iso639=de


Stiftung Pausenmilch – Swissmilk

Tag der Milch
Swissmilk feiert am 18. April in der ganzen Schweiz den Tag der Milch 2015. Milchshakes
werden ausgeschenkt und sportliche Wettkämpfe ausgetragen. Auf der grossen Open-
Air-Geburtstagsparty in St. Gallen wird zur Feier des Tages ein Schweizer Top Act als
Überraschung auftreten. http://www.swissmilk.ch/de/unterhaltung-events/tag-der-milch.html


Verband epb-schweiz

2015 feiert der Verband der Ernährungs-Psychologischen Beraterinnen sein 5 jähriges Bestehen. epb-schweiz verlangt von seinen Mitgliedern die Einhaltung der berufsethischen Grundsätze. Daher zeichnen sich epb-Mitglieder durch hohe Beratungsqualität und Professionalität aus. www.epb-schweiz.ch


Zulassung zu eidgenössischem Diplom
Wir freuen uns mitzuteilen, dass neu das Diplom zur Ernährungs-Psychologischen Beraterin die Grundlage für die Zulassung zur höheren Fachprüfung Berater/Beraterin im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom bietet. www.epb-schweiz.ch


Weitere Aktivitäten der Organisationen finden Sie im Nutrinet-Kalender.

Dem Netzwerk Nutrinet sind Partnerorganisationen und -institutionen aus dem Ernährungs- und Gesundheitsbereich angegliedert. Nutrinet hat die ernährungsbezogene Gesundheitsförderung und Prävention zum Ziel und wird unterstützt durch

nutrinet | Newsletter abbestellen

Donnerstag, 25. Mai 2017